Hundeschule Bruns Hannover
Hundeschule Bruns Hannover
Training für Hundebesitzer - Hundeschule & Verhaltenstraining - Dr.med.vet. Sandra Bruns
Training für Hundebesitzer - Hundeschule & Verhaltenstraining - Dr.med.vet. Sandra Bruns

Warum und wieviel Schokolade für unsere Hunde giftig ist

Mal nicht alles gut weggelegt oder selber aufgegessen - und schon ist es passiert!!   
Der geliebte Vierbeiner hat sich die Schokopralinen, den Schokoweihnachtsmann oder die Kekse mit Schokoguss einverleibt.  
Was bleibt sind ein zufriedener Hund, eine leere Verpackung und ein aufgeregter Besitzer.   

Stellt sich die Frage: 
Warum und wieviel Schokolade für unsere Vierbeiner eigentlich giftig ist

Hundeschule Hannover, Anett Seidensticker ... schnell ist es passiert! Schokolade - nicht für Hunde!
Die Kakaobohne enthält 1.5-3% Theobromin. 
Theobromin ist ein Stoff, den Menschen gut vertragen. Vom Hund wird Theobromin nach der Aufnahme fast vollständig resorbiert und hat eine hohe Bioverfügbarkeit. Während der Mensch diesen Stoff gut abbauen kann, hat der Körper des Hundes (und auch der von Katzen, Pferden und Rindern) aufgrund fehlender Enzymaktivität Schwierigkeiten damit. 

Die neurologischen Effekte des Theobromins führen zu einer Erhöhung des Blutdrucks und der Pulsfrequenz, Verengung der Blutgefäße besonders im Gehirn, Unruhe, Zittern und Hyperreflexie bis hin zu Krampfanfällen. Daneben treten häufig Erbrechen und Durchfall auf. Bei tödlichen Vergiftungen ist die unmittelbare Todesursache in der Regel entweder eine Herzarrhythmie oder ein Atemstillstand.

Laut Wikipedia sind zur tödlichen Wirkung des Theobromins in der Literatur verschiedene Angaben zu finden: 
Für die orale letale (tödliche) Dosis50 beim Hund werden 100–500 mg pro Kilogramm Körpergewicht erwähnt, die minimale letale (tödliche) Dosis wird an anderer Stelle mit 100 mg/kg angegeben. 
Symptome einer schweren Vergiftung können aber schon bei weitaus geringeren Dosen auftreten. Die individuelle Empfindlichkeit eines Hundes kann außerdem von diesen Mittelwerten abweichen. Symptome beginnen in der Regel 2-4 Stunden nach der Schokoladenaufnahme.

Und wo ist nun wieviel drin?

Muss ich jetzt auch noch rechnen?   

Nein, nur die aufgenommene Schokoladenmenge schätzen oder abwiegen. Als kleine Orientierungshilfe hier diese Übersicht

Für schwerere Hunde die Werte einfach entsprechend hochrechnen. 

Bitte bedenken Sie immer: diese Werte sind lediglich Orientierungshilfen! Die individuelle Empfindlichkeit eines Hundes kann von diesen Mittelwerten abweichen.

Sollten Sie also nach dem Schokoladenkonsum Ihres Hundes unsicher sein, was zu tun ist, sichten Sie als erstes die gefressene Art und Menge:
              - welche Schokolade ist enthalten?
              - wieviel kann das ungefähr gewesen sein (abwiegen!)?

Wenden Sie sich in jedem Fall an einen Tierarzt und bringen Sie diese Informationen gleich mit. Dieser kann den Hund, so die Aufnahme noch nicht zu lange hier ist, zum Erbrechen bringen und den Hund von seiner ungewollten Magenladung befreien oder auftretende Symptome behandeln. 

Und bedenken Sie doch bitte gerade in der Adventszeit: auch Rosinen, Macadamia- und Erdnüsse sowie auch die Pflanze „Weihnachtsstern“ sind für Hunde giftig!   

 

Dr. Katrin Badel

Aktuelles

Neue Kurse ab Februar - jetzt hier anmelden

Unsere Trainingsplätze

an zwei Standorten

  - Kleefeld (Stefansstift) 

  - Bothfeld (Fasanenkrug)        (siehe Anfahrt)

GASSI TRAINING
Das Buch

Dr.med.vet. Sandra Bruns

Praxis für Verhaltens-medizin des Hundes  Hundeschule

Unsere Trainingsplätze

 

Gelände Stephansstift Hannover (Kleefeld)

Kirchröder Str. 44

30625 Hannover

UND

Am Fasanenkurg (Bothfeld)

Burgwedeler Str. 31

30657 Hannover



NUR Postanschrift:

Eschenbachstr. 1b
30629 Hannover
Telefon 0511 - 26 02 588
Mobil    0170 - 756 75 76

 

info@training-fuer-hundebesitzer.de


Anrufen

E-Mail

Anfahrt